Die Trauer braucht ihre Zeit

Zeit um den unmittelbaren Schmerz und Verlust zuzulassen, um damit umzugehen. Erst wenn die Zeit reif ist, sich mit der Suche eines Grabzeichens auseinandersetzen zu können, ist die Zeit reif für eine bewusste, persönliche Wahl.

Das Grabmal kann ein Trost sein. Ein wichtiger Teil des Loslassens im Trauerprozess. Vielleicht ist es auch schlicht das Bedürfnis, den Verstorbenen etwas Letztes zu schenken.

Ein gutes Grabmal weckt Erinnerungen, Gedanken und Emotionen. Es ist eine Form der gewesenen Verbindung zwischen Trauernden und Verstorbenen.